Ihre Browserversion ist veraltet. Wir empfehlen, Ihren Browser auf die neueste Version zu aktualisieren.

Pressestimmen

Bitte beachten Sie, dass der im Artikel angegebene Auftrittstermin 10.10.2019 falsch ist. Richtig ist der 4.10.2019

 



 

 Es is wia's is

Regie: Angelika Stalinski und die anderen

Beratung und Unterstützung: Hanne Berktold-Strehle, Charlie Strehle

 

Als "Giesinger Hausmeister" führt Barthl Sailer durch das Programm und gibt dabei seine bissigen und doch liebevoll witzigen  Kommentare zu Alltagsbeobachtungen und -erlebnissen und zu seinen Mitmenschen ab.

 

  • "München is guad" - (Lied zur Gitarre von und mit Robert Wildfeuer)
  • "Die Tücken des Alltags" - (Elke Harbeck, Sketch v. Heinz Steinbacher)
  • "Der Spargel" - (Barthl Sailer und Manfred Eichleiter, Sketch v. Christiane Vidacovich)
  • "Schnecken checken" - (Lied zur Gitarre von und mit Robert Wildfeuer)
  • "Schabracken und Krawatten" - (Christiane Vidacovich und Elke Harbeck, G'stanzl v. Christiane Vidacovich)

                                                      ****************

  • "Was wäre wenn - (Monika und Barthl Sailer, Sketch v. Maria Peschek)
  • "Drakula in Oberbayern" - (Manfred Eichleiter, Gedicht)
  • "Bonnie und Clyde im Internet" - (Christiane Vidacovich, Angelika Stalinski, Monika Sailer, Moritat v. Christiane Vidacovich)
  • "Wia I zu mei'm Kaiser gangen bin" - (Hans Harbeck, Parodie von Marietta di Monaco)
  • "Romeo und Julia" - (Liebesgedicht v. Barthl Sailer)
  • "Es is wia's is" - (Alle, Lied zur Gitarre v. Heinz Steinbacher)

 

Es is, wia's is,

wenn' net so wär, wia's is,

wär's anders

weil's aber net anders is

is es wie es is!